Vollmond in Jungfrau – wir sind nun fast alle erwacht

Am Sonntag, dem 12.03. steht der Vollmond der Sonne in Fische am stärksten gegenüber. Denken und Fühlen sind oppositioniert, können sich trotzdem verbinden.

Ich glaube, jeder hatte eine schwierige Zeit und diese mag nicht ganz vorüber sein. Doch fühlt sich insgesamt die kollektive Energie bewusster an, und das tut gut.

Die wässrige weibliche Fische-Sonne wird vom heilerischen Chiron begleitet. Der Merkur in Fische lebt sein  träumerisches und intuitives Talent aus. Diese Tage sind eine gute Zeit für Märchenerzähler, Mystiker, Heiler und Künstler. Der kollektive Neptun als Regent in seinem Zeichen, der sanft und mächtig sensibel die Welt revolutioniert, steht in Fische bis zum Februar 2026. Was für eine segensreiche Zeit.

Vollmond in Jungfrau, 12.03. um 16.54 EET, Athens

Der Vollmond in Jungfrau hingegen ist realitätsbezogener und möchte lösungsorientiert handeln. Anstatt in Träumereien zu schwelgen, möchte er lieber Gefühle analysieren bzw. die Gefühle so kanalisieren, dass sie ein reales Outcome erzeugen. Diese Tage kann das Bedürfnis erwachen, Ordnung in deiner Umgebung zu schaffen – in der Umwelt, in deiner Wohnung, in dir selbst.

Das innere Kind betrachtend, wird dieser Mond im Geburtshoroskop so gedeutet, dass die emotionale Bindung zur Mutter eher rational gelebt wurde, oder die eigene Verwundbarkeit durch Ordnungsliebe „aufgeräumt“ wird. Doch sind wir heutzutage soweit, das innere Kind so anzunehmen und ihm soviel Spielraum zu geben, daß alte verletzende Muster sich schnell auflösen können.

Nach wir vor liebt die Jungfrau jedoch gebraucht zu werden. Ihr Talent ist es lösungsorientiert und umsichtig zu handeln – Mutter Erde begrüsst diesen Tatendrang. Es gibt ja auch genug aufzuräumen – unseren eigenen Abfall, Müll liegt überall herum und immer wieder geht es auch um den Müll, das Zuviel in uns, das uns nicht gut tut, herauszufiltern – man kann es nicht oft genug sagen.

Deswegen sind die Vollmond-Tage besonders gut geeignet, dich um deine Ernährung zu kümmern. Ich spreche nicht von Diäten, sondern geht es vielmehr um die Einladung, dir gesunde Sachen zuzuführen – frisches Essen oder Säfte. Aber auch hygienische Reinigung der Gedanken, Beziehungen, und ein Fokus auf die wahre Essenz, was Du denn so in die Welt tragen möchtest, sind in diesen Tagen gefragt.

Von daher bist Du eingeladen, in die Stille zu gehen, zu lauschen, was deine Seele dir sagen möchte, auf deine Träume zu achten, die nicht nur Verarbeitung des Tagesgeschehens, sondern auch zukunftsweisend sind. Schreibe am besten, male oder betätige dich anderweitig künstlerisch. Meditiationen sind hilfreich, Healing-Prozesse aller Art.

Wichtig ist natürlich auch, dann einiges in Handlung zu bringen – der erdverbundene weibliche Vollmond liebt Handlungen.

Eingriffe mit Eisen, vor allem an den Verdauungsorganen, sind in diesen Tagen unbedingt zu vermeiden. OPs können schlecht verlaufen, der Heilungsprozess kann sehr langsam vonstatten gehen.

Unterstützende Tätigkeiten in dieser Vollmondzeit sind hingegen:

  • Viel in der Natur sein
  • Die Natur reinigen, heilen
  • Wohnung aufräumen, schön machen
  • In dir drin aufräumen – welche Gedanken tun dir nicht gut und sind nicht in Liebe?
  • In die Stille gehen – Meditation
  • Nichts tun – lauschen
  • Wie immer gesunde frische Ernährung oder Säfte
  • Massage – vor allem Bauchmassage und die Füsse
  • Deine Vision in die Tat umsetzen
  • Perfektionismus „Ade“
  • Lebe deinen Traum!

Möchtest Du wissen, wie Du nicht nur in diesen Tagen erfüllt deine Berufung an deinem Seelenort lebst? Ich lade dich gerne zu einer AstroCoaching-Stunde oder zu einem Strategiegespräch ein.

Ich wünsche dir eine gute Vollmondzeit an deinem Seelenort!

Herzliche Grüsse
Anna

 

anna-logo_new

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •