Mythos Seelenort: Die 3 Wege eines erfüllten Seinszustandes

Eine Unternehmerfreundin fragte mich letztens: „Liebe Anna, das hört sich ja alles traumhaft an mit dem Seelenort finden. Ich habe auch den Wunsch, am Meer zu leben. Doch wie soll ich das verwirklichen? Meine Töchter sind zwar schon erwachsen, aber ich habe hier Haus und Familie in Deutschland.“

Und sie fragte weiterhin: Gibt es denn schon Menschen, die durch dich und deine Analyse ihren Seelenort gefunden haben?

 


Mythos Seelenort – Die 3 Wege eines erfüllten Seinszustandes

Weg 1: Du bist schon angekommen
Du musst nicht auswandern. Du lebst schon an dem Ort, der dir gut gefällt. Du bist im Wahrheit schon an deinem Kraftplatz. Deine Verplichtungen sind auch richtig so, wie sie sind, ob es sich um deine Kinder oder um deine Beziehung handelt. Oder Du hast keinen ortsunabhängigen Job und das möchtest Du auch so haben!

Eine Kundin von mir lebt im Süden von Deutschland und fühlt sich sehr wohl dort. In der Seelenort-Analyse haben wir das auch nochmal bestätigt.

So schreibt z.B. Romana Künstner: Auch dass ich nun weiß, dass mein Seelenort genau der Ort ist, wo ich lebe, hat mich total glücklich gemacht!“

Genau so habe ich das auch bei anderen Kunden erlebt. Und wie ich schon oft sagte, ist es so: Das Erfülltsein am Seelenort fängt jetzt an.

Weg 2: Du hast den Traum vom Meer, jedoch Verpflichtungen
Mein Tipp: Nimm dir doch eine Woche frei und fahre ans Meer. Du musst nicht Haus und Hof verlassen, um deinen Seelenort zu finden. Überhaupt, kannst Du mehrere Seelenorte haben. Vielleicht willst Du deinen Platz gar nicht verlassen, sondern für deine Liebsten da sein, auch wenn sie schon längst alleine gut klarkommen. Womöglich liebst Du dein Haus im Grünen, nur manchmal packt dich die Fernweh.

Der Grund, warum Du deinen Traumort nicht öfters besuchst, mag ein anderer sein: Vielleicht denkst Du kannst deine Familie nicht alleine lassen oder Du bist eingeladen, mehr deine Bedürfnisse zu leben.

Finanzielle Gründe mögen vordergründig eine Rolle spielen, oft sind es jedoch persönliche Gründe, warum Du nicht reist.

So hat sich z.B. Kai Frasunkiewicz die Frage gestellt, wie er seinen Traum mit dem Wasser und Tieren zu arbeiten ausleben kann. Seine Antwort auf die Analyse lautete: Es bewegt etwas in mir und beantwortet viele ungestellte Fragen – seit 1999 kam immer wieder Zweifel ob ich nicht doch auswandern sollte, aber nun ist es glasklar in mir, WAS mich da angezogen hat und es lässt mich ganz in Kiel ankommen. Hawaii darf Urlaubsziel sein und das reicht bzw. ist sogar mehr  !

Weg 3: Du willst wirklich umziehen, reisen, auswandern
Dich hält nichts mehr da, wo Du jetzt bist und dir ist es ernst mit dem Umziehen – ob das nun im gleichen Land ist oder ins Ausland geht. Du fühlst dich nicht wohl an deinem Platz und resonierst nicht mehr mit deinem Umfeld. Das Wetter ist nicht deins, alles ist abgelebt, es interessiert dich nicht mehr, neue Beziehungen aufzubauen, und Du willst wirklich weg – komplett, nicht nur für ein paar Monate. Dir ist es wirklich ernst damit.
Andere mögen es als egoistisch abstempeln, wenn Du dich auf die Suche nach deinem kraftspendenden Seelenort begibst. Deine Intuition, dein Körper und dein nicht vorhandenes Wohlbefinden sprechen jedoch dafür.

Dann rate ich dir, erste Schritte einzuleiten. In diesem Artikel habe ich auch noch ein paar Tipps parat.

Einige Leute machen sich auf den Weg und suchen so wie Sarah, die schreibt: Was bei der Seelenort-Analyse heraus gekommen ist fühlt sich stimmig an. Tatsächlich wird sich unser nächster Familienurlaub daran orientieren. Ich bin sehr gespannt wie sich das Ganze dann „vor Ort“ anfühlen wird!“

 

Oder wie Sieglinde Kafka, die nach der Seelenort-Analyse feststellt:Vielen lieben  Dank für deine Analyse  Eine wunderbare Bestätigung für Mich. Weil ich habe schon in Karlskrona   vor zwei Jahren ein Haus gekauft und auch schon acht Jahre in Schweden gelebt bei Ronneby, wo ich auch ein kleines Haus habe. Zur Zeit Beide  vermietet. Ich lebe seit fast einem Jahr wieder in Deutschland /Schwaben, fühle mich hier aber überhaupt nicht wohl.(und jetzt weiß ich warum). Daher ziehe ich dieses Jahr auch wieder zurück und ich freue mich endlich wieder Zuhause zu sein. Du hast alles richtig erfasst, und dafür danke ich Dir von Herzen.“

Eine andere Kundin von mir fängt jetzt schon an zu entrümpeln und sich mit ihren neuen Seelenorten intensiv zu beschäftigen. Sie lässt freudig immer mehr los.

Es gibt mehrere Stufen des erfüllten Seinszustandes. Du kannst jetzt schon deinen Seelenort als Kraftplatz nutzen, denn die Erde ist überall mit energiespendenen Orten ausgestattet. Oder Du wanderst aus, weil Du spürst, daß ein anderer Platz dich ruft.

Ausserdem stellt sich immer die Frage, ob Du ein Homie oder ein Digitaler Nomade bist. Darüber wurde ein Beitrag von mir bei Mystica TV veröffentlicht.

Ich freue mich sehr, wenn dir dieser Artikel Inspiration gegeben hat und von dir zu hören: Welcher Weg ist richtig für dich?

Bei Interesse für eine Seelenort-Analyse findest Du die Angebote hier.

Herzliche Grüsse,

Anna

Hat dir dieser Artikel gefallen? Hinterlasse gerne einen Kommentar.

anna-logo_new

newsletter Deine Email wird wertgeschätzt und ist spamfrei.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •