Vollmond in Waage – Frühlingsanfang mit heilender Kraft

Der Vollmond begrüßt uns kurz nach dem Frühlingsanfang am 21. März um 2.42 Uhr MEZ. Die Sonne hat gerade das Zeichen Widder betreten, ebenso ist gerade der Mond aus der Jungfrau in das Zeichen Waage gewandert. Es ist ein Vollmond mit heilender Kraft zur Selbststärkung und Selbstannahme.

Im feurigen kardinalen Zeichen Widder wirkt die Sonne impulsgebend und pionierhaft. Sie braucht Freiheit und will sich nicht einschränken lassen. Sie wägt nicht ab, sondern geht zielorientiert ihren eigenen Weg. Hindernisse stacheln sie an, um diese kreativ zu überwinden. Die Konjunktion zum Chiron gibt ihr die Kraft, immer wieder einen Blick nach innen zu richten. Chiron, der verwundete Heiler, kennt den Schmerz und die Heilung. Im Zeichen Widder deutet er darauf, selbst ein guten Selbstausdruck entwickeln zu können, und auch andere darin zu unterstützen. „Nehme dich an so wie du bist! Du bist gut so wie du bist!“, sagt er.

Das, was du über dich denkst und fühlst, spiegelt sich in deiner Aura, deinem Sein und Wirken. Welche Haltung hast du dir und der Welt gegenüber? Bist du von deinen Gaben überzeugt, sind sie dir bewusst? Oder läufst du mit einem gedrückten Selbstwertgefühl durch die Gegend, traust dir nicht das zu, was deine Berufung an deinem Seelenort ist? Auch das ist ersichtlich an deinem Selbstausdruck.

Anders als die Sonne, braucht der Mond in Waage das DU und möchte sich mit diesem verbinden. In Harmonie, im Einklang sein, kuscheln, Nähe in der Zweisamkeit genießen, das alles will er erleben. Das emotionale Empfinden ist sehr von den Mitmenschen abhängig. Der Waage-Mond möchte gefallen und beliebt sein, ist sehr beeinflussbar und beeindruckbar. Er nimmt wirklich teil an den Gefühlen der Mitmenschen und besitzt psychologische Fähigkeiten.  Streitigkeiten und aufreibende emotionale Situationen vermeidet er. Er wägt ab, kann und will sich nicht für eine Partei entscheiden. Alle sollen zufrieden sein. Für Mond-in-Waage-Menschen spielt die Verbindung zur Mutter auch eine Rolle in der Beziehung zum Partner. Für einen Waage-Mond darf es am besten keinen Zwiespalt zwischen Mutter und PartnerIn geben. Es fällt ihm schwer, sich von der Mutter zu lösen und emotional selbständig zu sein.

Jedes Horoskop enthält das Waage-Prinzip. Selbst wenn dort nicht der Mond, sondern z.B. die Venus oder der Saturn steht, zeugt dies darauf, dass wir gefallen wollen, künstlerisch veranlagt sind (Venus) oder uns Regeln in der Beziehung auferlegen (Saturn). Doch der Mond, unser kindliches Empfinden, sucht im Zeichen Waage die meiste Nähe, ohne zu streiten, ohne an Grenzen zu gehen, er möchte sich körperlich wie geistig und seelisch verbinden.

Dieser Vollmond ist eine Aufforderung zur Selbstannahme, wenn wir die weiteren Aspekte betrachten:

Das Thema des Quinkunx von Mond zu Uranus in Stier ist der Wunsch nach Ruhe und Sicherheit und gleichzeitig wird dieser von Unruhe begleitet. Anstatt gefallen zu wollen, provoziert er eher. Spontane Einfälle können durchaus fruchtbar sein und zu neuen finanziellen Einnahmen führen.  Vertraue deinen Gefühlen, gehe neue Pfade.

Die Opposition von Mond zu Chiron in Widder lädt ein, die eigenen Wunden, die eigene Entscheidungskraft anzuschauen. Der Mond möchte sich nicht für eine Sache ent-scheiden, geht eher Kompromisse ein. Der Chiron wird dies nicht tun, denn sonst kann keine Selbstheilung stattfinden.

Wenn das Nest wirklich kuschelig ist, geniesse die Wärme und Ruhe. Wenn das Nest nicht mehr passt, auch der Seelenort nicht, wirst du eine gewisse Unruhe spüren. Anderen die Entscheidung zu überlassen, die deine Entscheidung sind, funktioniert nicht mehr.

Saturn, Pluto und der absteigende Mondknoten in Steinbock deuten auf Machtannahme. Nimm deine Stärken an, rede nicht nur, sondern tue etwas! Komme in die machtvolle Umsetzung. Steige aus der Opferrolle aus, in der du dir selbst erzählst, dass du das Opfer bist.

Folge deinen inneren Bildern, deinen Visionen. Du darfst dir selbst vertrauen. Du wirst begleitet. Dieses Jahr deutet immer wieder das Sextil von Saturn und Neptun darauf. Der rückläufige Merkur ist nicht gut zum Verträge unterschreiben, dient jedoch gut dazu, sich Situationen und Visionen genauer anzuschauen. Lass dir also Zeit, nehme sie dir und lasse dein Leben Revue passieren. Saturn, der Kronos, Realitätsprüfer, sagt: Du hast Zeit, und die ist in diesem Körper begrenzt. Warte mit wichtigen Dingen also nicht allzu lange. Lebe deinen Traum. Die einzige Beständigkeit ist der Wandel.

Das harmonische Dreieck von Saturn zu Neptun, Merkur und Mars in Stier deutet auf Realisierung, auf materielle sichtbare Umsetzung. Gönne dir Erfolg und Sinnlichkeit. Gönne dir finanzielle Mittel. Wo behinderst du dich selbst noch mit Glaubensmustern wie: Ich bin es nicht wert, genügend Geld zu haben. Oder: ich kann nicht mit Geld umgehen, nicht gut für mich sorgen.

Das innere Kind möchte neu entdeckt werden. Dafür steht das Jod, eine karmische Figur, auch Fingerzeig Gottes genannt. Jupiter und Schütze in Sextil zu Lilith in Wassermann und Venus in Konjunktion deuten auf Freiheitsdrang und Abenteuerlust. Freundschaftliche Beziehungen, auch Freundschaft in der Liebesbeziehung, Gleichberechtigung, möchten auf spiritueller Ebene erfahren werden. Dazu gehört, sich selbst, die eigenen Wunden und Konditionierungen der Kindheit anzuschauen. Darauf deutet der aufsteigende Mondknoten in Krebs. Die Spitze dieser karmischen Figur möchte verstanden werden und zeigt immer wieder neue Wege auf.

Es ist ein Mond mit heilender Energie. Er verlangt allerdings, dass du bereit bist, dich selbst anzuschauen.

Tipps für den Vollmond in Waage am 21. März sind:

  • Der Mond in Waage betrifft die Hüften, Nieren und Blase. Operationen an diesen Körperregionen sollten vermieden werden
  • Der Vollmond ist eine Zeit des Aufnehmens. Was nimmst du an Lebenseinstellung und Nahrung in dein Leben auf?

Angebote zu persönlichen Coachings und Textanalysen findest du hier. Das Frühbucher-Angebot für das Seelenort-und BerufungsRetreat in Griechenland endet am 15. März.

Ich wünsche dir eine wunderbare Vollmond-Zeit an deinem Seelenort.

anna-logo_new

  • 43
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •