Neumond in Steinbock – Lasse deine Flügel wachsen

Am 26.12. findet der Neumond in Steinbock statt. Er wird von Jupiter in der Konjunktion begleitet. Der absteigende Mondknoten befindet sich in der Nähe von Sonne, Mond und Jupiter.  Gleichzeitig bilden diese drei eine Opposition zum Mondknoten in Krebs. Es findet eine ringförmige Sonnenfinsternis statt, die vorwiegend im arabischen Raum und in Asien zu sehen ist.

Sonnenfinsternisse und Finsternisse überhaupt haben eine transformierende Wirkung. Neumond ist immer eine gute Zeit des Neuanfangs. Mit Jupiter in der Konjunktion steht diese Verbindung für Selbstbewusstsein und hohe Ideale. Doch der Steinbock und die Steinbock-Betonung mit Saturn und Pluto zusätzlich spricht dafür, deine Visionen umzusetzen, ganz pragmatisch.

Das Quadrat zu Chiron in Widder von Sonne, Mond und Jupiter lädt ein, sich die eigene Verletztlichkeit anzuschauen. Welche Wunden sind nicht geheilt? Wo verzeihst du dir nicht, bist unsicher, fühlst dich schuldig, wenn du deine eigene Sache machen möchtest? Auch diese Themen möchten an Neumond angeschaut werden.

Das Trigon zum rückläufigen Uranus in Stier von Sonne, Mond und Jupiter verleiht der Konstellation Flügel, ungeahnte Möglichkeiten! Jupiter und Uranus heben gerne ab, mit Steinbock sind die Flügel stabil gebaut. Von daher: Vertraue dir! Erkenne deine Stärken! Erkenne deine Schwächen! Das macht dich stark und ganz. Dann bist du gut in dir gefestigt.

Ich wünsche dir eine wundervolle Neumond-Zeit, Frohe Feiertage und einen guten Start ins Neue Jahr!
Liebe Grüße, Anna

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •