Märzvision: Visualisiere deinen Traum

Dieser Monat ist aufgrund der wässrigen intuitiven Energie hervorragend für Visualisierungen und Visionen, für Kreativität und Kunst, auch für soziale Projekte geeignet. Achte auf deine Gedanken und Gefühle – sie könnten sich schneller materialisiseren als Du denkst. Auch die erdige Steinbock-Energie macht sich in diesem Monat bemerkbar.

Die rückläufigen Planeten Merkur und Jupiter dürften für hitzige Diskussionen oder einigen Transformationsstau sorgen. Du kannst dich jedoch gut darauf vorbereiten, indem Du deine hitzige Zunge zügelst und einfach schön weitere deine Samen säst.

Zudem haben wir wieder einen Blue Moon, einen zweiten Vollmond in diesem Monat. Von daher achte darauf, was Du aufnimmst an Energie und Schwingungen und vor allem in der ersten Woche, in deinen Körper.

Auch der Mondknoten in Löwe wird zeitweilig stark aspektiert. Die Einladung, dein Schöpferpotenzial anzunehmen, ist wahrlich nicht mehr abzuweisen. Vor allem, lass in diesem Monat mal dein „Ja, aber…“ weg und erlaube dir, Bilder zu kreieren, die deinen wahren Wünschen entsprechen. Hab Vertrauen zu dir selbst!!

Am 01.März steht die  Sonne in einer Konjunktion zu Neptun, Merkur, Venus und der Chiron befinden sich ebenfalls im Zeichen Fische. Dieses Stellium, also eine Anhäufung der Planeten in einem Zeichen oder Haus, laden dich besonders im wässrigen weiblichen Zeichen Fische ein, auf deine Gefühle zu achten. Träume groß.

Am 02.März steht der Vollmond in Jungfrau der Fische-Sonne gegenüber. Der analytische, lösungsorierntierte Jungfrau-Mond mag so manche nebulöse, auflösende Fische-Energie ordnen wollen; das wird ihm im März vielleicht nicht gelingen. Er muss es auch nicht. Die Zeitqualität spricht dafür, daß Situationen nicht mehr aus dem Verstand heraus, sondern aus dem Gefühl heraus gelöst werden, und dies mit mehr Bewusstheit. Wir dürfen uns dies erlauben.

Trotzdem verlieren wir an diesem Tag die Bodenhaftung nicht. Der erdige Mond hat einen guten Aspekt zum Saturn in Steinbock; in diesem Fall wird realisiert und praktiziert, was zu tun ist. Du kannst also deiner Schöpferkraft durchaus materielle Sichtbarkeit verleihen.

Mit dem Suchaspekt vom Mondknoten zu Neptun, der bei der Sonne steht, werden auch hier alle kreativen Projekte unterstützt. Nimm dir Zeit für dich!

Am 6. März wandert Merkur in Widder und wird am 23. März rückläufig. Er wird wieder direktläufig am 15. April und bleibt bis dorthin im feurigen Zeichen Widder. Dies könnte für einige hitzige Diskussionen, aber auch für Mißverständnisse oder technische Probleme sorgen. Wir dürfen in manchen Momenten wohl Ruhe und Geduld üben.

Am 07.März wandert die Venus ebenfalls in das feurige impulsgebene Zeichen Widder. Hier agiert sie abenteuerlustig sie liebt vor allem ausdrucksstarke Kreativität wie z.B. Malerei.

Wenn Du diesen Monat eine Therapie beginnst, um dich mit deinem Karma auseinander zu setzen, mag diese Beschäftigung etwas länger dauern: Jupiter wird rückläufig, und zwar vom 09. März bis zum 10. Juli. In dieser Zeit könnten allzu große Pläne scheitern, Beziehungen, vor allem im sexuellen Bereich, einer genaueren Prüfung unterzogen werden. Vermeide Streitigkeiten in Beziehungen, vor allem bis Mitte April.  Große Pläne oder Reisen könnten sich verzögern. Trotzdem – bleib optimistisch und folge deinem Weg!

Den Expansionsplanet Jupiter verbindet ab diesem Monat bis Anfang Mai ein positiver Aspekt (Sextil) zu Pluto in Steinbock. Die Wahrheit unter der Oberfläche möchte ans Tageslicht gebracht werden.

Am 11.März löst sich die Sonne-Neptun-Konjunktion auf; vom 14.-23.März  gibt es ein Quinkunx, also einen Suchaspekt von Neptun zum Mondknoten in Löwe. Die universelle Künstlerin sucht ihr Potential und will dies körperlich und real zum Ausdruck bringen.

Bis Ende März ist Neptun zeitweise nicht mit anderen Planeten verbunden. Wundere dich also nicht, wenn Du mit dem Kosmos eins bist und das Gefühl hast, verloren zu sein. Alles ist gut.

Der Neumond in Fische am 17.März verspricht Heilung an alten Wunden (Mond-Chiron-Konjunktion). Vergangenes darf gehen und dürfte leicht fallen (Mond-Jupiter-Trigon). Die Gefühlswelt mag illusorisch und sehr hingabefähig sein, was dem Mars in Schütze nicht so gut gefällt. Er kann nicht feurig sein Ding machen (Mond-Mars-Quadrat). Diese Tage sind besonders gut geeignet für einen Neuanfang. Sag liebevoll Goodbye, wenns nötig ist. Finde eine gute Aussprache. Sage klar, was dein Bedürfnis ist.

Am 18.März wandert der Aktionsplanet Mars in den Steinbock und bleibt dort bis zum 16. Mai. Hier steht er in seiner Würde erhöht, und dies ist eine geniale Konstellation, um Projekte erfolgreich zu Ende zu bringen. Er bringt genügend Ausdauer und Disziplin mit – Daumen hoch!

Die Planetenanhäufung im Steinbock hat dadurch auch Zuwachs bekommen: Saturn, Pluto und die lustvolle Mondgöttin Lilith agieren hier klärend, machtvoll und machtvoll-weiblich. Gesellschaftliche akzeptierte und verbotene Regeln werden hier hinterfragt und möchten neu definiert werden.

Am 20. März wandert die Sonne in das feurige männliche Zeichen Widder. Impulsiv setzt der Widder seine Tatkraft ohne große Umwege oder langes Nachdenken um. Er will sich in Szene setzen und hervortreten. Seine primären Eigenschaften sind spannungsgeladene Energie, Initiative, Stolz, Mut, und Pionierarbeit. Hindernisse stacheln ihn erst recht zu Leistungen an. Seine ichbetonte, extrovertierte und großzügige Art braucht Freiheit und Unabhängigkeit. Er kann andere enthusiastisch für sein Vorhaben begeistern und setzt sich voll für eine Sache ein. Dabei übersieht er zuweilen die Bedürfnisse oder das zarte Gemüt seiner Mitmenschen.

Am 25.März beginnt eine Mars-Steinbock-Konjunktion, die am 12.April herum endet.Ideen werden diszipliniert umgesetzt.


Blue Moon, 31.03. 14.36 MEZ

Der Monat endet mit einem Vollmond in Waage, der der Sonne exakt am 31.März. um 14.36 MEZ gegenübersteht. Ein weiterer Blue Moon in diesem Jahr –der zweite Vollmond in einem Monat. Der harmonie liebende Vollmond in Waage hat es in diesen Tagen am leichtesten, wenn er sich mit kreativen Dingen beschäftigt, dafür steht das Sextil zum Mondknoten. Die Oppositon zur Sonne und zum Merkur in Widder, das Quadrat zu Mars und Saturn, stehen für hitzige Diskussionen, Gefühlskälte und diszipliniertes Verhalten. Das gefällt dem Waage-Mond gar nicht, der mit Charme durchs Leben geht. Tanzen ist für diese Tage förderlich, oder sich schön kleiden und ausgehen.

Die Venus wandert diesen Tag auch in das weibliche erdige Zeichen Stier, wo sie als Morgenstern-Regentin voll ihren Genuss und ihre Sinnlichkeit auslebt.

Es ist eine Zeit der kreativen Schöpfung, die sich immer weniger an äußere Gegebenheiten, sondern an den inneren Seelenplan orientiert.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Ich freue mich über einen Kommentar. Du kannst gerne ein persönliches Coaching buchen, wenn du wissen möchtest, was die Sterne über deine Berufung und deinen Seelenort sagen.

Liebe Grüsse,
Anna

anna-logo_new

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •