Neumond in Stier am 30.04 mit partieller Sonnenfinsternis – Die Welt ist im Wandel – Chaos und wahre Liebe

Der Neumond in Stier am 30.04. wird von einer partiellen Sonnenfinsternis begleitet. Es bleibt weiterhin veränderlich und turbulent. Doch gibt es viele harmonische Aspekte, die eine große Liebesenergie ins Feld bringen.


Die Sonne in Stier ist ein Pragmatiker und liebt es, Dinge zu manifestieren und auf die Erde zu bringen. Das Materielle, das Säen und Ernten sind wichtige reale Schritte, an denen man seinen Erfolg und seine eigenen Talente messen kann. Zuweilen pflügt der Stier stur durchs Feld, jedoch kommt er gut geplant ans Ziel.
Der Mond kann sich gut im erdigen weiblichen fixen Zeichen Stier entwickeln. Gerne essen, sich verwöhnen, die sinnlichen Elemente des Lebens zu leben, das stärkt diesen Mond und gibt ihm Stabilität .
Hier geht es um das Bewahren und Manifestieren, darum eine Saat zu säen und zu ernten. Finanzen, Materie, Selbstwert und Sachwerte, Sicherheit, Sinnlichkeit und die Talente zu leben sind wichtige Stichpunkte für den Stier.
An diesem Neumond findet eine partielle Sonnenfinsternis in Teilen von Südamerika, Pazifik, Atlantik und Antarktis statt. Der Finsternisgrad von 10°28´ beschreibt eine Energie, die Chaos, Desorientierung und ein Sinnlosigkeitsempfinden hervorrufen kann. Genauso gut können Wunder wahr werden und wunderbare unvorhergesehene Dinge geschehen.

Mit dem Uranus in Stier zeigen sich unzählige Möglichkeiten, Experimentierfreude ist gefragt. Dabei ist es immer wieder wichtig, die innere Ruhe zu bewahren. Gleichzeitig empfiehlt es sich, die aktuelle wirtSituation objektiv im Auge zu behalten, um dann eine richtige Entscheidung zu treffen.

Merkur ist in das Zeichen Zwillinge gewandert und kann sich hier gut in Wort und Schrift auszdrücken.

Sonne und Mond bilden einen starken harmonischen Aspekt zu Mars in Fische. Die Intuition möchte integriert werden, die Fähigkeit, im dem inneren Auge oder dem dritten Auge zu sehen. Es ist eine sehr feinfühlige Energie, die eher aus dem Hintergrund agiert.

Romantisch veranlagt sind Venus und Jupiter in der Konjunktion im Zeichen Fische. Das kleine und das große Glück vereinen sich. Es können sich Seelenpartner treffen, Verbindungen entstehen, die zur Weiterentwicklung führen und tiefste Liebesenergie mit Hingabe erlebbar machen.

Dies wird intensiviert durch das Sextil zu Pluto in Steinbock. Er wird am 30.04. rückläufig und verstärkt den Wunsch nach totaler Verschmelzung, nach Sexualität und aufwühlender Veränderung. Abhängigkeiten können nochmals bewusst werden, oder die Ängste, die einen vor einer wirklichen Nähe zurück halten. Hier ist viel Transformationskraft im Feld.
Venus hat noch einen schwachen Aspekt zu ihrer höheren Oktave Neptun. Das verstärkt die Hingabefähigkeit und auflösende, zarte Energie. Zudem ist das Zusammentreffen von Jupiter und Neptun im Zeichen Fische eine seltene Konstellation.

Es ist ein Neumond, der gut zum Visionieren und Manifestieren geeignet ist. Es ist auch sinnvoll, sich an diesem Tag einfach von der kosmischen Kraft führen zu lassen. 


Neumond in Stier, 30.04.2022, 22:28:03 Uhr MEZ Berlin mit partieller Sonnenfinsternis

Der Neumond ist immer eine gute Zeit für einen Neuanfang.
Themen für diesen Neumond sind:

  • Visionieren 
  • Manifestieren
  • sich der eigenen Ängste bewusst werden
  • mehrere Möglichkeiten betrachten


Ich wünsche dir ein wundervolle Zeit an deinem Seelenort! 
Liebe Grüße, Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.