Saturn in Steinbock rückläufig – erlebe deine Sternstunde

Vom 18.April – 06.September wird unser Strategieplanet Saturn rückläufig. Saturn, der Hüter der Schwelle, auch Gott des Karmas und der Askese genannt, steht seit 20.12.17 -22.03.2020 in Steinbock als Regent und bleibt in der rückläufigen (retrograden) Phase auch in diesem Zeichen.

Wir dürfen also noch an unserer inneren Reife arbeiten.


Video ist DSGVO-konform – Datenschutzerklärung s.u.

In diesem weiblichen erdigen kardinalen Zeichen geht es ganz klar um unsere Berufung und unsere Sichtbarkeit. Man könnte dies auch Auftritt in der Öffentlichkeit und Ansehen benennen. An-sehen: Wir wollen gesehen werden. Vielleicht ist heute nicht mehr der Titel so wichtig, sondern die Energie und Frequenz, mit der Du dein Wissen vermittelst.

Saturn ist ein gesellschaftlicher Planet und wir spüren seine Realitätsprüfung täglich durch strategische Planungen – kein Haus ist ohne ein Fundament entstanden – oder durch Beschränkungen, Strukturen und Gesetze. Ein zweifelnder, unreifer Saturn wird sich an Autoritäten halten, ein gereifter mit weiser Klarheit durchs Leben gehen.

Der Realitätsprüfer macht sich bei jedem Einzelnen dort im Geburtshoroskop bemerkbar, wo er platziert ist.

Betrachten wir nur einmal die kardinalen Häuser: Am Aszendenten kann Saturn sich so zeigen, daß er sich  nicht durchsetzen kann und eine Vaterproblematik vorherrscht. Er fühlt sich schuldig, wenn er aggressiv ist. Oder er ist besonders ehrgeizig und will sich ständig beweisen. Er muss lernen, sich etwas zu erlauben und kann pionierhafte Projekte ins Leben bringen.

Saturn zum Eintritt der Rückläufigkeit am 18.04. um 03.46 MEZ Berlin

Am Imum Coeli (Haus 4), wo es um unsere Herkunft und emotionale Heimat geht, wirkt er sich darauf aus, wie wir unser Zuhause und das Familienleben gestalten. Ein gehemmter Saturn wird sich einsam fühlen, sich das Weinen und Gefühle verbieten. Oder er deutet auf ein frühreifes, erwachsenes Kind, welches seine Gefühle gut kontrolliert, so wie das Essen, den Seelenort, der als einsamer Rückzugsort dient. „My home is my castle“.  Die Lernaufgabe wäre hier, der Seele Auslauf zu lassen.

Steht Saturn im Beziehungsbereich (Waage, Haus 7) finden Menschen oft erst in der zweiten Lebenshälfte die Partnerschaft, die sie sich wünschen oder sie haben meist einen älteren Partner, vielleicht hat die Partnerschaft viele Regeln und Strukturen. Lernaufgabe: Aufhören, eine Elternrolle in der Beziehung zu übernehmen, gleich welche dies ist.

Im Berufungshaus (Haus 10) kann er sich ständig Misserfolge einverleiben, weil er nicht seine eigene Berufung lebt, sondern eine Tätigkeit nach den Vorstellungen des Vaters ausübt. Oder er ist selbst die strenge, kontrollierte Autorität, die sich beruflich ständig beweisen will. Hier ist er eingeladen, mit Freude seine Verantwortung zu übernehmen.

Sicherlich spielen die individuellen Aspekte und die genaue Positionierung eine Rolle, und nun die Transite, die der retrograde Saturn mit deinem Geburts-Saturn eingeht.

Es ist kein Zufall, daß das Wort Berufung immer populärer wird und immer mehr Menschen sich ihre eigene Verantwortung zurückerobern. Wer will schon gerne ständig Autoritäten gehorchen und das Leben anderer leben?

Es gibt Menschen, die ihren Nine-to-five-Job immer noch lieben; jedoch habe ich den Eindruck, daß das immer weniger werden. Das hat damit zu tun, daß für viele die Bezahlung immer schlechter wird, die Jobs immer monotoner, das Vertrauen in die Obrigkeit und die Lust zu gehorchen immer geringer.

Vor allem, wer ist diese Autorität? Die Reptiloiden oder eine andere außerirdische Spezie, die uns als Arbeitssklaven programmiert hat? Die Illuminaten, die Rothschilds? Oder einfach der Homo sapiens, der schon auf dem Kinderspielplatz gelernt hat, andere zu delegieren.

Dies ist ein hartnäckiges Thema, vor allem auch mit Pluto in Steinbock: Wer regiert die Welt, wer zerstört sie und wer gibt ihr eine gesunde Struktur? Mutter Erde braucht uns nicht wirklich – nur wir sind gerade dabei, von der runden oder flachen Erde herunter zu fallen, wenn wir so weitermachen.

Die Geschichte lädt ein, neu geschrieben werden. Auch das, was unsere Kinder in der Schule lernen, braucht ein Update. Im Endeffekt wissen wir doch wenig davon, welche Sternenkinder wir wirklich sind, woher wir kommen und warum wir gerade jetzt hier auf diesem Planeten sind.

Den Saturn umringen viele Geschichten: David Icke spricht von der dunklen archaischen Sonne, der spanische romantische Maler Goya stellte ihn als Riesen dar, der seine Kinder verschlingt. Ich habe ein Bild vom Saturn, ganz profan: Er fordert uns im Berufungshaus auf, aus unserer Kindrolle herauszuschlüpfen, und bewusst unser Potenzial anzunehmen. Der Hüter der Schwelle öffnet die kosmischen Tore, wenn Du deine bevorstehende Lektion gelernt hast.

Das spannende ist, daß dein Schöpferpotenzial nie aufhört. Der Weg dorthin ist nicht nur mit Freude verbunden, sondern mit Ängsten, Zweifeln, dem Wunsch nach Bestätigung, Irrwegen, die wertvolle Erfahrungen sind und dem Trieb, deine eigene Vision umzusetzen.

Sei froh, wenn Du dir Fragen stellst: Warum bin ich hier, was ist mein Beitrag für diese Welt, was hat mir schon als Kind immer Spaß gemacht?

Wenn Du eine Unzufriedenheit in dir spürst, freue dich also, denn dieses Gefühl führt dich dahin, etwas in deinem Leben zu ändern. Dann kannst Du deine Sternstunde erleben.

Mit einem rückläufigen Saturn dürften wir also noch einmal bei uns genauer hinschauen, welcher Schatz verborgen ist.

Der eremitische Realitätsprüfer könnte sich vom 18.04. – 06.09. so zeigen:

  • Du verspürst das Bedürfnis, dich zurück zu ziehen und vermehrt Innenschau zu betreiben
  • Du merkst, daß es immer weniger funktioniert, zwanghafte Bestätigung von anderen zu erhalten
  • Du kannst es immer weniger anderen Recht machen
  • Du erkennst deine eigenen Stärken
  • Ängste und Zweifel können sich verstärken
  • Du hältst hartnäckig an Regeln und Kontrollen fest
  • Du erkennst, daß Du dir selbst am meisten im Weg zu deinem Erfolg stehst
  • Du begibst dich noch intensiver auf den Weg in deine Berufung
  • Du bist durch äußere Umstände aufgefordert, die ManagerIn deines Lebens zu sein

Beim Eintritt der Rückläufigkeit ist Saturn durch ein schwaches Quadrat zu Merkur in Widder verbunden. Eigenwilligkeit versus Angepasstheit, mißtrauisch könnte alles bis ins letzte Detail überprüft werden. Andererseits können wir gut erkennen, was in uns vorgeht. Dieser Spannungsaspekt lädt uns ein, an einer Sache noch mehr zu forschen und daran zu arbeiten.

Die Ängstknöpfe könnten von April bis Juni 2018 noch mehr gedrückt werden, wenn dieser Planet einen starken Suchaspekt (Quinkunx) zum Mondknoten in Löwe bildet.  Der Druck von außen könnte so stark werden, daß Du einen kreativen Ausweg suchst. Oder Du gehst schon mehr deinen eigenen Weg und es bedarf deiner eigenen Disziplin.

Ende Juli bis Ende September gehen Saturn und Uranus in Stier einen unterstützenden Aspekt (Trigon) ein. Uranus liebt Spass, er ist der Entdecker und Erneuerer. Saturn liebt Systeme. Welches System kannst Du also für dich entwickeln, damit deine erdigen Projekte freudig fließen?

Grundsätzlich gilt zum Saturn zu sagen: Je mehr Du vor deiner eigenen , deinen wahren Wünschen davonläufst, desto mehr holt dich der Saturn ein – vor allem wenn er als Regent in seinem eigenen Zeichen steht. Er ist unerbittlich, deswegen ist er von einigen Horoskopeignern gefürchtet.

Dabei will er doch nur, daß Du endlich deine eigene Grösse annimmst.

Saturn lässt  und Tagträume, auf denen keine Handlung folgt, nicht zu.

Das ist die ungeschönte, nackte Wahrheit. Saturn ist wahrhaftig und asketisch, er leuchtet mit seiner Lampe in der Hand wie ein Eremit den Weg nach innen auf die kostbaren Schätze, die in dir stecken.

Wenn Du deinen Lebensplan entwirfst, wird er dich befreien. Wenn Du den Mut hast, eine vermeintliche Sicherheit loszulassen, wirst Du die Sicherheit in dir finden. Dieses Prinzip verkörpert Saturn in der erlösten Form: Zu erkennen, daß die Sicherheit nicht im materiellen Festhalten liegt, sondern in dem Ausüben deiner eigenen Gesetzmäßigkeit.

Sei die ManagerIn deines Lebens!

Ich wünsche dir viel Selbstverantwortung und eine wundervolle rückläufige Saturn-Zeit an deinem Seelenort!

Wenn Du mehr über deine erfüllte Berufung an deinem Seelenort wissen möchtest, lade ich dich zu einem persönlichen AstroCoaching ein.

Liebe Grüsse,

Anna

 

Petra aus meiner AstroGruppe schreibt: „Liebe Anna, Dein aktuelles Video zum rückläufigen Saturn hat mir wieder ein Stück mehr Klarheit zu meinem Dasein gebracht. Vor allem kann ich mit dem Wissen um meinen ursächlichen Stand in dieser Welt bestimmte Veränderungen bewusst vornehmen, die mir bis jetzt eher hinderlich waren. Danke“

Helga aus meiner Astrogruppe zu diesem Artikel: „Danke so großartig Eingebracht und zum Ausdruck gebracht.“

Siehe auch, was Leute auf meiner Fanpage schreiben

anna-logo_new

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •