Vollmond in Widder – Macht und Wahrheit, Widerstand und Unsicherheit

Der Vollmond am 13.10.19 ist ein Vorbote für das kommende Jahr. Er bringt Veränderungen im persönlichen und kollektiven Bereich mit sich. Dieses Gefühl, etwas Neues beginnen zu wollen, kann dich schon länger begleiten. Oder du hast den Neuanfang bereits gemacht.


Wenn Beziehungen, langfristige Verbindungen zu Ende gehen, kommt oft eine Unsicherheit auf. Ist der neue Weg der richtige? Ist dies nicht nur eine kurzfristige Idee, eine Spinnerei? Höre immer wieder auf deinen Körper und folge dem, wohin es dich zieht. Es muss nicht eine Beziehung oder wie manche lieber sagen Herzenspartnerschaft oder Liebesverbindung sein. Es kann auch die Verabschiedung eine fixen Idee oder einer Berufung sein, die ausgedient hat und nun kommt etwas Neues.

Vollmond in Widder, 13.10.19, 23:07:48 Uhr MEZ Berlin

Der Vollmond in Widder ist ein Mond, der seine Gefühle spontan und direkt zeigt. Er überlegt nicht lange, sondern handelt, auch gerne im Alleingang. Er hält sich am liebsten an Orten auf, die pulsierend sind, liebt Sport und kreative Tätigkeiten. Er braucht die emotionale Reibung und wird die Wahrheit herausfordern.

Dafür steht der starke Aspekt von Mond und Sonne zu Pluto in Steinbock. Macht und Unterlegenheit oder Überlegenheit, Unsicherheit und Forschen, was hinter ungelösten Situationen steht, zeigt sich an diesem Vollmond besonders.

Finde mehr heraus, was hinter dieser Unsicherheit steckt,falls sie dich schon länger begleitet. Sage direkt, was du nicht mehr aushältst, und wo du nicht mehr bereit bist, Energie und Zeit zu investieren. Sage die Wahrheit. Es bleibt nicht aus, den Dingen auf den Grund zu gehen.

Der Vollmond in Widder ist ein Vorbote für 2020, da wir auch im nächsten Jahr Pluto-Verbindungen haben, die wegweisend sind und nicht nur das. Es gibt wieder eine Saturn-Pluto-Verbindung, die für Auflösungen von alten Strukturen steht, für Alleinherrschaft. Die Große Konjunktion von Jupiter und Saturn wandert genau an der Wintersonnenwende am 21.12.2020 in das Zeichen Wassermann über. Wir werden in den kommenden Jahren große Wandlungen in der Technologie erfahren.

Gleichzeitig entdecken wir wieder unsere Fähigkeit, mit unsichtbaren Methoden zu heilen. Wissen aus einer längst vergangenen Zeit wird ebenfalls wieder aktiviert.

Dieser Vollmond zeigt auf freiheitliche Beziehungen. Es muss nicht die eine Traumbeziehung sein, sondern kann eine Liebesverbindung sein, die kurzfristig befreit, freundschaftlich ist, und doch mit Erotik verbunden. Venus in Skorpion in Opposition zum rückläufigen Uranus in Stier ist ein Hinweis, sich nicht von Verbindungen und Partnerschaften abhängig zu machen. Der Konflikt zwischen Freiheit und Nähe, Verbundenheit und Loslassen, lädt dazu ein, ein Sowohl als Auch daraus zu machen. Das mag für jemand, der sich viel Nähe wünscht, eine Lernaufgabe sein.

Wir leben in einem Zeitalter, dass uns so viele Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung wie noch nie bietet. Nutze diese wundersame Zeit für deine Vorhaben!

Dazu biete ich im Oktober ein Sonderangebot an.
In diesem Coaching besprechen wir ein Thema deiner Wahl.

Zum Beispiel:

  • Berufung – stimmt die Richtung, welche Talente hast du?
  • Seelenort – welches Land, welcher Ort ist förderlich für dich?
  • Beziehung- was will geklärt werden, warum passt ein Partner gut zu dir?
  • Du möchtest eine Jahresvorschau, um dich gezielt auszurichten

Finde Klarheit in eines der Themen  in einem persönlichen Coaching heraus.

Hier erhältst du mehr Informationen.
Wähle bei Interesse im Kalender deinen gewünschten Termin.

Ich freue mich auf dich und wünsche dir eine wunderbare Zeit an deinem Seelenort!

Liebe Grüße,
Anna

anna-logo_new

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •