{:de}Finde Deinen Lebensort! – Deine Checkliste{:}{:en}Find your living place! – Your Checklist{:}

{:de}

Es geht nicht nur um 2016, sondern darum, ob wir uns an unserem Lebensort wohlfühlen, ob er uns das gibt, was wir brauchen. 

findedeineLO1

Anhand dieser Checkliste kannst Du Deine Situation nochmals überprüfen:

  • Ich möchte auswandern, weiß jedoch nicht wohin
  • Ich möchte auswandern und kenne den Ort bereits, jedoch fehlen mir die letzten Schritte
  • Ich möchte innerhalb des Landes umziehen, weiß aber noch nicht wohin
  • Ich bin viel gereist
  • Ich bin noch nicht viel gereist
  • Ich bin mir nicht sicher, ob ich Auswandern / Umziehen möchte, aber das Thema interessiert mich
  • Ich möchte auswandern, jedoch meine Familie nicht zurück lassen
  • Mir fehlen die finanziellen Mittel, um die nötigen Schritte einzuleiten
  • Mir fehlt der Mut, aber auswandern würde ich gerne
  • Ich weiß ganz genau, dass ich an dem neuen Ort ein Leben in Reichtum und Fülle leben könnte
  • Ich kenne mein Potential und weiß auch, wie ich es erfolgreich einsetzen kann

Mittlerweile gibt es meine Lebensort-Analyse. Das ist eine geoastrologische Kurzanalyse anhand Deiner Geburtsdaten, verbunden mit den Koordinaten Deines gewünschten Lebensortes. Dazu schaue ich in Dein Horoskop und sehe, wie Deine individuelle Ausrichtung ist. Wenn Du zum Beispiel sehr teamorientiert und kommunikativ bist und Dich gerne vor vielen Leuten präsentierst, dürfte es eine Herausforderung sein, in ein Seelendorf mit 40.000 Einwohnern zu ziehen.

Wenn Du diese Lebensortanalyse erhälst, mag diese eine Bestätigung Deiner Erwartung sein. So wie eine Klientin von mir dazu schrieb:

Liebe Frau Roth,

herzlichen Dank für die Lebensortanalyse.

Ich wohne seit vielen Jahren in Berlin an dem Ort, den ich von Ihnen analysieren lassen habe. Ich wollte wissen, ob Ihre Analyse mit meinem Gefühl übereinstimmt.

Ich habe seit langer Zeit das Gefühl, dass dieser Ort für mich nicht stimmt und ich hier beruflich und finanziell nicht wirklich auf einen grünen Zweig komme. Und ich spüre auch oft eine Unruhe, von der Sie schreiben. Dieser Ort entspricht mir einfach nicht. Ich fühle es intuitiv. Mein Umfeld hat dies oft nicht verstanden.

Von daher war Ihre Analyse für  mich sehr spannend und hilfreich und ermutigt mich, mich nach anderen Orten umzusehen, am liebsten auch im Ausland. Vielen Dank!!!

Lebensort finden:

  • Du lässt Sachen und Menschen zurück, oder sie gehen mit Dir! 🙂
  • Die Angst: Angst vor der Veränderung, Angst vor der Angst, der Unsicherheit
  • Die Unsicherheit, ob Du abgesichert bist
  • Neues Abenteuer, neues Risiko

Wahrscheinlich hast Du auch schon diese Erfahrung gemacht: Das Universum hält immer eine Lösung für Dich bereit. Es wird immer wichtiger, unserer Intuition zu vertrauen und dies zu stärken. 

Es sei denn, Du fährst unbewusst ein Selbstsabotageprogramm und dies verhindert immer wieder, daß Du das bekommst, was Du Dir wünschst.

Deswegen ist es so wichtig, Dich zu informieren über den neuen Lebensort, Schritte in diese Richtung zu gehen, dorthin zu fliegen. Wenn Du kein Geld hast, Dir zu überlegen: Was könnte ich tun, um Geld zu kreieren?

Auch an dem Ort, wo Du bist, gibt es schöne Dinge und Plätze. Suche diese auf, schaue jeden Tag, daß du das optimalste aus Deinem Lebensort herausholst.

Hier sind nochmal grundlegende Hindernisse, die Dir zeigen, warum Du noch nicht ausgewandert bist:

Du hast Dich schon zu lange mit der Situation abgefunden, und schaffst es nicht, etwas zu ändern
Dir fehlt das Equipment, der Computer ist zu alt um zu recherchieren, Du hast kein Geld Dir einen neuen zu kaufen, und für alles gibt es eine Entschuldigung. Du befindest Dich im „Land der Entschuldigungen“. Es wird Zeit, Dich um Dich zu kümmern und herauszufinden, warum Du schon länger so energielos bist.

Du willst Familienmitglieder oder liebende Personen nicht zurücklassen
Du stellst fest, dass Deine Nicht-beziehung doch noch irgendwie existiert. Sobald es ernst wird mit dem Auswandern, fällt Dir doch wieder auf, daß es eine oder mehrere Verbindungen gibt, die Du vermissen würdest. Obwohl Du es schon mit Deinen geliebten Personen abgeklärt hast, daß Du mal auswanderst, wird der Abschied real, und das führt Dich zu einem Innehalten.

Du kennst den neuen Ort Deiner Sinnlichkeit noch nicht
Dort wo Du lebst, gefällt Dir das Wetter nicht, und es gibt auch sonst keine Möglichkeit zur Weiterentwicklung mehr, bzw. interessiert es Dich nicht, diese wahrzunehmen. Doch wohin? Du bist schon gereist, aber es gab keinen Ort, der Dich so wirklich gefesselt hat.

Du kennst den Ort und die Umsetzung fehlt
Dir fehlt schlicht und ergreifend die Planung. Du kennst Dein Ziel nicht. Deine Vorstellungen sind vage und Dir fehlt die Unterstützung, einen guten Plan zu entwickeln und Deine Vision wirklich zu visualisieren.

Du kennst Deine eigenen Stärken nicht
Aber…das Wort findet sich kraftvoll wieder im Beginn jedes Nebensatzes. Ich weiß ja „eigentlich“, dass ich das und das kann, aber…
Höre Dir selbst genau zu, wenn Du über Deinen Wunschort sprichst und über die mögliche Verwirklichung Deiner Ziele. Wie oft tauchen die Wörter „eigentlich“ und „aber“ auf? Und wann? Was entschuldigen sie oder nehmen sie in Schutz?

Du hast Angst vor der Veränderung und Unsicherheit
Es ist bequem, da zu bleiben wo man ist und nichts zu verändern, so lange die Bequemlichkeit nicht weh tut. „Shit stinks but it´s warm“, sagte mein erster Mentor, wenn es um das Verlassen der Komfortzone geht. Dahinter versteckt sich meisten Angst vor der Veränderung und Angst vor der eigenen Stärke.

Wenn wir uns auf den Weg machen, sind wir verwundbar, schutzlos, herausgefordert uns zu zeigen und mutig zu sein. Von daher ist es gut, Deine Stärken zu kennen und herauszufinden, wohin Dein Ruf Dich führt. Es ist auch gut, innezuhalten, auf Deine innere Stimme zu hören und zu schauen, was Du gerade brauchst. Vielleicht brauchst Du Ruhe oder tatsächlich die Veränderung. Vielleicht brauchst Du es, mehr Deine Weiblichkeit zu leben, mehr im Sein zu sein. Wenn Du dies alles noch an dem Ort leben kannst, wo Du gerade bist, ist das Auswandern vielleicht doch nicht Dein Thema. Du kannst einfach mal Urlaub am gewünschten Ort machen.

Wenn Du aber merkst, daß das Wetter Dir so auf die Stimmung drückt, daß es Dich in die Depression treibt, daß die Menschen um Dich herum Dir nicht mehr wichtig sind, daß Deine Umgebung Dich nicht mehr interessiert, daß Du kein Geld mehr generierst, Du Deine Lebensaufgabe nicht erfüllen kannst und Du Deinen Ruf der Seele spürst, Dir einen neuen Ort zu suchen, oder ein bestimmter Ort Dich so sehr ruft, dann folge dem Ruf.

Möchtest Du auswandern und benötigst Unterstützung?

Ich biete Dir meine Lebensortanalyse an oder buche eine Coffee-time-Stunde, um festzustellen, ob ich Dir auf Deinem Weg in die Sinnlichkeit und Freiheit helfen kann.

Ich freue mich auf Dich,
Herzliche Grüsse,
Anna

anna-logo_new

{:}{:en}

Do you have the urge to move away from where you live right now, and you want to start a new life, a life of deep connection, fulfillment and sensuality.

findedeineLO

Since two months I offer my geo astrological analysis for living place. This is a brief analysis, based on your birth data associated with the coordinates of your desired life location. For this purpose, I look as well into your natal chart and can see your individual orientation. If you are very team oriented and communicative for example, and you like to present yourself in front of many people, it would be a challenge to move into a village with 40,000 inhabitants.

When you encounter this report, this may be a confirmation. As a client of mine was writing:

Dear Mrs. Roth,
Thanks for the living place report.

I live for many years in Berlin at the place, I wanted to be analyzed from you. I wanted to know if your report is consistent with my feeling.

I have for a long time the feeling that this place is not right for me and I professionally and financially don´t really come on a green branch here. And I also feel often a restlessness you wrote about. This place just does not match me. I feel it intuitively. My environment does not understand this.

Therefore, your analysis was very exciting and helpful to me and encouraged me to look for other places, preferably abroad. Thank you!!!

Find your living place:

– You leave things and people behind or they come with you! 🙂
– The fear: fear of change, fear of fear, insecurity
– The uncertainty about whether you’re covered financially
– New adventure, a new risk

Probably you have already experienced this: The universe always has a solution for you.  It is always important to trust our intuition and strengthen it.

Unless you drive unconsciously a self-sabotage program and this prevents you over and over again from what you really want to experience.

Also at the place where you are, there are beautiful things to discover. Go into nature, book stores, parties; connect with what your soul is looking for. Honor what you have and optimize it every day.

Here are some obstacles that you might know by yourself:

You compensated the situation too long, and can´t manage to change something
You have a lack of equipment, the computer is too old to do research, you have no money to buy a new one, and for everything there is an excuse. You are currently browsing in the “land of excuses”. It´s time for you to go on a research why you have such a lack of energy and whether you want to change it.

You do not want to leave family members or loving people behind
You realize that your non-relationship still exists. Once it becomes serious about emigrating, you realize that there are one or more connections existing that you would miss. Although you have already discussed with your loved ones that you would emigrate, the farewell comes real, and that leads you to take a pause.

You do not know the future place which gives you sensuality
you don´t like the weather, and there is no other way for further development and you are not interested in to meet people at all. You’re already have travelled, but there was no place that has made you really happy.

You know the place and the implementation is missing
You simply have a lack of planning. You do not know your destination. Your ideas are vague and you do not have the support to develop a good plan and how to visualize your dream!

You do not trust and know your own strengths
But … the word is found powerfully again in the beginning of each subordinate clause. I know „actually“ that I do this and that, but
Listen to yourself carefully, when you speak about your desired destination and on the possible realization of your goals. How often appear the words „actually“ and „but“ in a sentence? What do this words apologize or take them into custody?

When we make our way, we are vulnerable, unprotected, challenged to show ourselves and to be brave. Therefore, it is good to know your strengths and figure out where your true calling leads you to. It is also good to pause, listening to your inner voice and see what you need right now. Perhaps you need to rest, or indeed the change. Maybe you need to nurture more your daily being. If you can live out all this at the place where you live right now, the migration is perhaps not your issue. You simply can go on vacation.

But if you realize that the weather is going so much on your mood that it drives you into depression, you are no longer interested to engage in activities around you and you don’t generate money at all, you don´t fulfill your mission in life, then follow the calling of your soul and go for a new place.

Do you want to move and need help with this?

Take a chance to get a report about your living place or book a free Coffee-time coaching session with me to see if I can help you on your way in the sensuality and freedom.

Have a Merry Christmas,

Best Greetings,

Anna

anna-logo_new

{:}

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •