Januarvision: Spieltrieb mit Strategie

Das Venusjahr startete im ersten Monat des Jahres sehr steinbock- und venusbetont: Die Liebesgöttin begleitet die Sonne durch den ganzen Monat in einer Konjunktion.

Am Ende des Monats erwarten uns ein Vollmond in Löwe und eine totale Mondfinsternis, allerdings weniger im europäischen Raum.

Sonne und Venus in Steinbock stehen seit Anfang des Jahres in Konjunktion und werden noch bis Ende Januar zusammen bleiben. Dies sorgt für Stabilität in Beziehungen und auch für kontrollierte Gefühle. Jedoch können auch hier gemeinsame Pläne gut organisiert werden, es könnte trotzdem zu spontanten Unruhen kommen (Quadrat-zu-Uranus), jedoch auch zu schönen intimen Erfahrungen (Jupiter-Mars-Sextil) und zu Heilungsprozessen in Beziehungen (Chiron-Sextil).

Am 11.01., tritt der Kommunikationsplanet Merkur in das weibliche erdige kardinale Zeichen ein und bleibt dort bis Ende des Monats. Das sorgt für Strategie und Planung und auch für Fokus. Vielleicht wird nicht so sehr ein neues Ziel anivsioniert, dafür der bestehende Plan jedoch gut zuende gebracht.
Für eine konkrete Planung sorgt auch die Merkur-Saturn-Konjunktion, die noch bis zum 17.01. andauert.

Der Pluto gesellte sich am 03.01. zu dieser Konjunktion dazu und bleibt bis zum 14.01. herum in dieser Verbindung. Das verleiht manchen Beziehungen und Projekten Stärke und machtvolle Auftritte, kann aber auch Autoriäten herausfordern und zu Machtkonflikten in Beziehungen spüren.


Am 17.01. um 03.17 MET findet der Neumond in Steinbock statt. Sonne, Mond und Venus in Konjunktion in Steinbock dürften für kontrollierte und gleichzeitig auch liebevolle Gefühle sorgen, jedoch auch für Selbstverantwortung. Das Sextil zu Jupiter und Mars in Skorpion deutet widerum auf intime Begegnungen, das Sextil zu Chiron in Fische könnte sich heilsam auf so manchen Beziehungen auswirken.

An diesem Tag löst sich der Mars auch aus der Jupiter-Konjunktion, die bis jetzt wohl für eine sinnsuchende Sexualität sorgte.

Am 18.01. wandert die Venus in das männliche luftige Zeichen Wassermann und bleibt dort bis zum 11.02. Diese Venus steht für Toleranz und Freiheit in der Beziehung, für ungewöhnlichen Geschmack in der Kleidung und auch einen exzentrischen Genuss und allgemein steht diese Venus für freiheitliche, ungewöhnliche Beziehungen geistiger und freundschaftlicher Natur.

Am 20.01. wandert die Sonne ebenfalls in das Zeichen Wassermann. Der typische Wassermann erfindet gerne und ist daher offen für neue Techniken und Methoden aller Art. Persönliche Freiheit ist das höchste Gut. Er ist der Narr im Tierkreis: Unbekümmert und neugierig, auf seine unkonventionelle und exzentrische Art. Sich partnerschaftlich zu binden, fällt ihm schwer. Teamarbeit liebt der Wassermann, da er gerne neue Dinge erfahren will und kein Einzelgänger ist. Er ist hilfsbereit und bester Freund, wenn er auch innerlich mehr auf Distanz bleibt. Dieses Zeichen verabscheut Zwänge, Pflichten und Abhängigkeiten. Seine Absicht ist ein überpersönliches Ziel, Gesellschaften zu reformieren. Er ist tolerant und Freundschaften schätzt er sehr.

Vom 21.01. bis zum 26.01. geselllt sich Lilith zur Sonne dazu. Sie wechselt vom Steinbock in den Wassermann und wieder zurück. Der Wunsch, etwas besonderes sein zu wollen, oder vorgeschriebene Regeln zu brechen könnte in diesen Tagen mehr gespürt werden.

Am 22.01. bis 27.01. gehen Pluto und Merkur in Steinbock eine Konjunktion ein. Fokus und strategische Planung können machtvoll umgesetzt werden. Mache große Pläne, sie werden von Jupiter und Chiron positiv unterstützt.

Am 26.01. wandert der Aktionsplanet Mars in das Zeichen Schütze und bleibt dort bis zum 17.03. Hier agiert er spontan, kann plötzlich aktiv oder aggressiv werden. Projekte zu Ende zu bringen ist nicht seine Stärke, wenn er jedoch von deiner Sache überzeugt ist, dann kommt er in Fahrt und kann auch andere begeistern. Die Sexualität wird durch Ausprobieren und Abenteuer stimuliert. Er ist schnell entflammt, doch meist sittlich und dennoch mit einer maßlosen Tendenz.

Der Monat endet mit einer Sonne-Venus-Konjunktion in Wassermann und einer Pluto-Lillith-Konjunktion in Steinbock,

Am 31.01. wandert der Kommunikationsplanet Merkur in das Zeichen Wassermann. Er sorgt für geistigen, regen Austausch und ist förderlich für Seminare geben. Gemeinsam lernen ist schöner als alleine!

Am 31.01. findet auch der Vollmond in Löwe statt. Gleichzeitig gibt es eine totale Mondfinsternis. Die Erde schiebt sich zwischen Sonne und Mond. Die Finsternis ist gut vom Pazifik, Asien und Australien zu beobachten, weniger von Europa aus. Einige Menschen reagieren auf Sonnen- oder Mondfinsternisse körperlich oder fühlen sich nicht gut. An diesem Mond bist Du eingeladen, dich etwas zu widmen, was dir gut tut und echte Freude bereitet.

Der Vollmond geht eine Konjunktion zum Mondknoten in Löwe und eine Quinkunx, also einen Suchaspekt zu Neptun in Fische ein.Die Spielfreude und Intuitionsgabe wollen gelebt werden.

Der Mond, das innere Kind zeigt sich in diesem Zeichen besonders selbstbewusst und präsent.Er ist auf der Suche nach Gleichgesinnten, die einfach nur Spass haben wollen und sich kreativ austoben. In diesem feurigen fixen männlichen Zeichen möchte der Mond im Mittelpunkt stehen; die Mutter bewundert das Kind oder sorgt für Bewunderung. „Life is a stage, lautet das Motto.

Ich wünsche dir einen wundervollen Januarmonat an deinem Seelenort, der unter dem Zeichen der Sonne-Venus-Konjunktion steht.

Wenn Du mehr über dein Potenzial an deinem Seelenort wissen möchtest, lade ich dich zu einem AstroCoaching ein.

Liebe Grüsse,
Anna

anna-logo_new

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •