Vollmond in Fische: Glaube und Phantasie sind mächtiger als Wissen

Wenn Sonne und Mond sich wie beim Vollmond in Fische am 14.09. gegenüber stehen, sind Handeln und Fühlen nicht im Einklang, können aber in Einklang gebracht werden. Die realistische Sonne in Jungfrau wird von dem ebenso realistischen Mars in Jungfrau an diesem Vollmond begleitet. Beide sind aktive Planeten. Die Konjunktion steht für Tatkraft. In Jungfrau überlegen beide bevor sie handeln. Der Blick fällt eher auf die Kleinigkeiten und Details. Sie sortieren das Brauchbare von Unbrauchbarem. Sie sind umsichtig, gesundheitsbewusst und machen sich gerne nützlich. Sie möchten etwas leisten, was der Menschheit und dem Umfeld dient. Dies schließt Heilmethoden und gut organisierte Arbeitsprozesse mit ein.


Der Mond in Fische ist nicht an der Realität interessiert. Er lässt sich gerne in seiner Phantasiewelt treiben. Er hält sich gerne in Sphären auf, wo Hingabe und die überfließende Liebe des Kosmos zuhause sind. Das ist einerseits seine große Gabe und andererseits sein Problem. Der Mond in Fische ist feinfühlig, einfühlsam und hochsensibel in unterschiedlichen Formen. Er spürt, wo der Heilungsprozess am leichtesten stattfindet. Menschen mit diesem Mond haben eine natürliche Gabe, mit Händen, durch Gedanken oder durch Worte zu heilen. Dieser Mond führt zu einer großen Hilfsbereitschaft und einem Talent, als HeilerIn oder KünstlerIn tätig zu sein, aber sich auch im sozialen Bereich zu engagieren. Man kann gut mit imaginären Bildern arbeiten.
Der Mond in Fische führt oft dazu, sich nicht abzugrenzen zu können. Nein sagen fällt schwer. Oft kann man nicht umhin, die Bedürfnisse der anderen Menschen zu erfüllen, da man diese stark spürt. Man begibt sich leicht in eine Opfer-Retter-Haltung und es braucht Erkenntnis und Disziplin, in emotionalen Situationen Klarheit zu bewahren.

Das Spannungsdreieck von Jupiter von Sonne und Mars, Mond, Neptun und Lilith mag irritierend wirken. Der Freiheitsdrang ist groß, man möchte ihn sofort stillen. Die Ziele mögen noch unklar sein oder schon sehr fokussiert. Oder du denkst: Ist das jetzt nur eine Laune oder will ich das wirklich? Soll ich nicht lieber was Vernünftiges machen?“ führt dazu, dass du zögerst. Bleibe dran an deinem Traum.

Vollmond in Fische, 14.09.2019, 06:32 Uhr MEZ Berlin

Vor allem in Beziehungen gibt es Diskrepanzen zwischen Ideal und Wirklichkeit, zwischen Traum und Realität. Dieses Spannungsdreieck begann Ende August mit Venus und Mars in Konjunktion und steht bis Mitte September mit Sonne und Mars einerseits, Neptun und Liltith andererseits in Verbindung. 
Jupiter liebt immer die Fülle und das Übermaß. Dieses Spannungsdreieck führt zu Ruhelosigkeit. Welchen Traum hast du? Wohin treibt es dich wirklich? Tief in dir drin weißt du es.
Folge deiner Freude. Folge deinem Gefühl. Mache dir ruhig einen Plan. Dies kann ein Vision Board sein. Schreibe auf, was du WIRKLICH willst. Nicht das, was möglich ist. Sondern, das was du WIRKLICH willst. Träume groß.

Dein Glaube ist mächtiger ist als dein Wissen. Deswegen ist es so wichtig, deine Gedanken und deinen Glauben zu hinterfragen. Was glaubst du über dein Leben? Über die Liebe? Was glaubst du, wie du in fünf Jahren leben wirst? Oder wenn dieser Zeitraum zu lange erscheint, wie willst du nächstes Jahr leben? Das hilft zur Ausrichtung. Du bestimmst, wie du in jedem Moment lebst.
„Der Glaube versetzt Berge“ ist ein oft zitiertes Sprichwort.
„An der Grenze des Wissens beginnt der Glaube“, sagte Albert Einstein, der ein Fische-Geborener war.
Die Frage ist: Woran glaubst du? Was ist deine Vision? Was ist deine Mission?

Die Konjunktion von Mond mit dem rückläufigen Neptun in Fische hat das große Potenzial, das Universum in seinem All-eins zu fühlen. Er löst Zeit und Raum auf. Neptun als Regent des Zeichen Fische und Mond in Fische sind Meister der Phantasie und Intuition. Mond und Neptun zusammen führen zu Stimmungsschwankungen, die gar nichts mit uns selbst zu tun haben, sondern aus unserer nächsten Umgebung stammen.
Erkenne dies. Du darfst dich abgrenzen und gut fühlen, auch wenn es anderen nicht so gut geht.
Lasse dich treiben. Gebe dich hin. Vertraue auf deine Vision und auf deinen Wunsch, ein Leben nach deinen Vorstellungen zu führen.
Solltest du auswandern, an einem neuen Seelenort leben, eine lustvolle Liebesbeziehung führen wollen – alles ist möglich.

Mond und Neptun zusammen an diesem Vollmond sind Träumer und lieben imaginäre Bilder über alles. Mach deine Visionen groß. Die Inspiration kommt von dir und durch dich. Du bist nicht die alleinige Schöpferin deines Daseins. Nenne es Muse, Eingebung, Intuition, Gedankenblitz. Plötzlich siehst du deine Berufung. Du siehst dein Kunstwerk, deine Website, ein Filmprojekt.

Neptun sprengt alle Grenzen auf sanfte Art. Er lässt Träume als real erleben, er ist der Meister der Mystik und Phantasie.
Die Zeit des rückläufigen Neptun bis Ende November ist gut geeignet, um jeden Tag aufzuschreiben, woran du glaubst. Welche Träume hast du? Welche Steine liegen dir im Weg? Dies können Glaubensmuster sein, die dich behindern. Diese Glaubensmuster müssen gar nicht deine sein, sondern du hast sie in der Kindheit übernommen und noch nicht abgelegt.

Alles ist möglich, was du für möglich hältst. Wir sehen nur einen Teil unseres Geschehens. Das Unbewusste sehen wir nicht, dies ist jedoch unser Navigator. Durch die Phantasie erhältst du den Zugang zu diesem Feld. Deine Träume werden möglich. Wir sind Schöpfer und es gibt die unerklärliche Schöpfung.

Wir werden geführt. Das kann der Verstand nicht begreifen, es geht über seine Dimension hinaus.
So wirst du an deinen Seelenort geführt, weil du eingeladen wirst oder selbst eine Reise geplant hast. Oder du hast ein Seminar besucht und dich dort verliebt. Du hast einen Film gesehen, eine Situation, die dir deine Berufung gezeigt hat.

Der verfeinernde und auflösende Neptun (von 2012 bis 2026 als Regent im Zeichen Fische) ruft Heiler, Hellseher und Mystiker auf den Plan. Wir können kollektiv erfahren, wie medial veranlagt wir sind. Er bringt das große Bedürfnis hervor, zu helfen und zu heilen. Die Medizin erfährt neue Methoden. Allerdings werden auch Süchte und Flucht vor der Realität durch den Neptun gefördert.

Lilith, die dunkle lustvolle Mondgöttin, steht an diesem Vollmond neben Mond und Neptun in Fische.
Opferrolle, passives Liebesspiel, der Wunsch nach Hingabe und Auflösung mögen mit Lilith in Fische sehr groß sein. Doch sie richtet ihre Kraft nicht nur auf die Sexualität und einen möglichen Partner. Mit der Verbindung zum Vollmond und Neptun kann sie genauso gut ihre Energie in die dunklen Ecken ihres Daseins lenken und Gefühle durch Poesie oder Kunst ausdrücken.

Vollmond, Neptun und Lilith sind ein gutes Gespann, um der Phantasie einen wirklich schöpferischen Ausdruck zu geben. Der Mond ist sehr aufnahmefähig, Neptun grenzenlos und dadurch für den Verstand nebulös, Lilith besonders hingabefähig.

Die Aufgabe mit diesen Dreien ist, nicht allzu hohe Wünsche an einen Traumpartner zu hegen, die sich so in der Realität nicht erfüllen werden. Der Prinz oder die Prinzessin auf dem weißen Pferd mögen daher geritten kommen. Sie werden dir nicht abnehmen, deinen Seelenplan mit all den Erfahrungen zu leben. Die Lebensverantwortung bleibt bei dir. Warte nicht auf die erlösende Beziehung, die erlösende Situation, sondern fange jetzt an, dein Leben nach deinen Werten zu leben.

Der Mondknoten in Krebs bis Ende 2020 möchte sich an seinem Seelenort wohlfühlen. Mit Jupiter in Schütze treibt es Menschen an ihren passenden Seelenort. Dies kann spontan passieren, dadurch, dass man eine Gruppe kennenlernt, in der man sich emotional Zuhause fühlt und wie ein Familienmitglied aufgenommen wird. Es kann der Ort selbst sein, den du besucht hast und es dich immer wieder wie durch magische Hand dorthin zieht. Es lohnt sich, diesem Gefühl zu folgen.
Mache es dir gemütlich an deinem Seelenort. Richte dich neu an, sortiere Sachen aus, die du nicht mehr brauchst, schaffe einen Wohlfühlplatz. Das befreit deinen Geist und ist Balsam für deine Seele.

Unser Geist braucht Disziplin. Wachst du jeden Morgen auf und denkst: Ach, das wird heute wieder ein schwieriger Tag, wirst du auch einen solchen erleben. Deswegen ist es so wichtig, dass du ein Leben führst, das dir Freude bereitet. Es sollte dir Kraft geben. Wenn du merkst, dich laugt eine Tätigkeit aus, ändere es. Ohne ja aber. Suche nach Lösungen. Es ist deine kostbare Lebenszeit. Es tut niemanden gut und dir am wenigsten, wenn du total unglücklich und energielos bist.

Du kannst dich jederzeit von deinen Glaubenssätzen befreien. Du kannst jederzeit, in jedem Moment deinen Glauben ändern. Du kannst Dinge neu erfahren und so dein Leben neu gestalten.

Es gehört Disziplin dazu, sich von Altem zu verabschieden. Das bedeutet, sich nicht mehr manipulieren zu lassen, nicht mehr auf alte Muster hereinzufallen, die einer früheren Eltern-Kindrolle entstammen. Das Alter schützt vor solchen Gefühlen nicht, die aus Schuld oder Scham bestehen mögen. Erlaube dir, dein Leben in Selbstverantwortung zu leben. Das heißt, du bestimmst, wie es aussieht. Konflikte mit Autoritäten mögen dieses Jahr vermehrt auftauchen. Auch dies ist ein Hinweis, dass man sich mit einem Ersatz-Elternteil auseinandersetzt. Es geht darum, alte Muster aufzulösen und selbstbestimmt zu leben. Der rückläufige Saturn prüft immer wieder: Lebst du das, was du sagst? Folgst du deiner inneren Weisheit?
Folge deiner Freude! Das ist die neue Disziplin. Erlaube dir, das zu leben, was du dir erträumst. Das zeigt sich sicherlich in Beziehungen.

Merkur und Venus stehen noch im Zeichen Jungfrau an diesem Vollmond und vom 06.-20. September in einer Konjunktion. Beide wechseln noch an diesem Tag in das Zeichen Waage über. Hier vermeiden beide noch mehr Konfrontation und Entscheidungen. Sie lieben schöne Gespräche.
Man hat gerne Umgang mit Menschen, achtet auf eine gute Atmosphäre. Venus als Abenstern-Regentin im Zeichen Waage unterstützt die harmonischen Gespräche. Venus gefällt gerne und liebt Schmeicheleien. Dafür übersieht sie gerne unpassende Dinge.
Diese Verbindung von Merkur und Venus führt dazu, schnell nachzugeben, um die Harmonie nicht zu stören. Doch wenn unterschwellig ein ungutes Gefühl brodelt oder man spürt, dass keine Übereinstimmung stattfindet, macht es wenig Sinn, gute Miene zu einem langweiligen oder unpassenden Spiel zu machen. Es finden sich klare Worte es Rückzugs oder friedliche Worte.
Venus ist nicht der aktivste Planet, Merkur liebt Denken und Analysieren. Die Verbindung steht für Geselligkeit und künstlerischen Ausdruck. Die Zeit von 06.-20. September ist förderlich, um auf Veranstaltungen zu gehen und neue Leute kennen zu lernen.

Die Opposition von Merkur und Venus zum rückläufigen Chiron in Widder steht dafür, andere Menschen zu unterstützen. Jedoch geht es nie nur um das Gegenüber. So könntest du Gespräche führen, die dich wirklich interessieren, Gruppen und Seminare besuchen, wo du Menschen mit ähnlichen Themen triffst. Kümmere dich um deinen Selbstausdruck. Kleide dich bewusst. Kümmere dich um deinen Körper, z.B. durch richtige Bewegung. Lebe deine Kreativität. Schaffe Klarheit in deinem Alltag. Räume auf, sortiere aus.

Der rückläufige Uranus in Stier ist an diesem Vollmond nicht aspektiert. Er wirkt in seiner vollen Kraft. Dies zeigt sich auch körperlich, z.B. verspürst du mehr Bewegungsdrang. Überstürze nichts, halte deine Energien jedoch auch nicht zurück. Du möchtest etwas auf die Erde bringen. Sicherlich wird es spannend, diese Jahre den richtigen Platz oder die richtigen Plätze für deine Berufung zu finden. Auch hier gilt: Folge deinem Herzen.

Du musst nicht für alles, was auf der Welt passiert, Verantwortung tragen. Für dein Leben jedoch und für deine Berufung schon.
Du bist zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem bestimmten Ort geboren. In eine bestimmte Familie, in ein bestimmtes Umfeld. Dich hat es vorher nie so gegeben. Die Situation hat es vorher nie so gegeben. Du bist einzigartig im Universum. Das ist Magie, das ist das Wunder.

Der Vollmond ist immer eine Zeit der Aufnahme. Was nimmst du an Informationen, Nahrung und Gefühlen auf? Welche Gedanken begleiten dich durch den Tag? Fokussiere dich auf die förderlichen Dinge im Leben, das wirkt sich heilend auf deinen Organismus aus. Sei dankbar für  die vielen Dinge, die du in deinem Leben hast.

Der Vollmond an Fische betrifft körperlich gesehen die Füße und das Lymphsystem. Verwöhne dich in diesen Tagen mit Fußmassagen, das wirkt doppelt wohltuend. Gönne dir frische Luft und trinke viel Wasser.
Operationen besonders an Füßen und Lymphsystem sollten an Vollmond vermieden werden, da die Wunden schlecht heilen und die  Genesung langsamer voranschreitet.

In diesem Sinne, wünsche ich dir eine wunderbare Vollmond-Zeit an deinem Seelenort!

Der AstroTagesWorkshop findet am 19.10. in Fürth/Nürnberg statt.
Hier findest du mehr Informationen.
Ich freue mich, wenn du dabei bist!

Liebe Grüße,
Anna

anna-logo_new

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •